DGIPT-Klinikzertifizierung

DGIPT-Klinikzertifizierung

 

  1. Anmeldeprozedere

  • Kontaktaufnahme mit dem 1. Vorstand

  • Mitgliedsantrag der Klinik und Registrierung (Jahresbeitrag 80.- Euro inkl. Mitgliedschaft für 3 Mitarbeiter/innen)

 

  1. Zertifizierung

Konditionen:

  • Zwei Mitarbeiter (Arzt/Psychologe, davon eine Person möglichst in leitender Position) sind zertifizierte IPT-Therapeuten

  • Mindestens zwei weitere Mitarbeiter aus der Pflege oder anderen Berufsgruppen haben an IPT-Kursen teilgenommen (mind. 8 UE; z.B. Webinar)

  • Nachweis von mindestens 2 halben oder 1 ganzen Tag IPT-Supervision pro Jahr pro Klinik durch einen zertifizierten IPT-Supervisor (kann mit Hilfe der DGIPT organisiert werden)

  • Vorlage eines IPT-Behandlungskonzepts und mindestens ein kontinuierliches depressions-spezifisches IPT-Angebot an der Klinik (Einzel und Gruppe)

  • Prüfung der Erfüllung der Kriterien (Aktenlage) und Genehmigung durch den DGIPT-Vorstand

  • Re-Zertifizierung nach 3 Jahren: Prüfung der Erfüllung der Kriterien (Aktenlage) und Genehmigung durch den DGIPT-Vorstand

 

Kosten:

  • Einmalig: 500.- EUR Bearbeitungsaufwand, Zertifikatausstellung (3 Jahre) und Listung und Verlinkung auf der Homepage.

  • Jährlicher Mitgliedsbeitrag für Kliniken: 80.- Euro (inkl. Mitgliedschaft für 3 Mitarbeiter/innen)

  • Re-Zertifizierung (3 Jahren nach Zertifizierung): 250.-

  • Die Kosten für die IPT-Ausbildung der Klinikmitarbeiter fallen für die Kliniken/Mitarbeiter separat an

 

  1. Leistungen der DGIPT

  • Aktuelle Informationen zu IPT-spezifischen Inhalten und Entwicklungen, Zugang zum Member-Bereich (voraussichtl. ab Juni 2017)

  • Aufnahme in die Klinikliste der DGIPT-Homepage, inkl. Logo und Verlinkung zur Klinik-Homepage

  • Vergünstigte/kostenfreie Teilnahme an DGIPT-Veranstaltungen (z.B. Workshops i.R. von Mitgliederversammlungen)

  • Unterstützung bei der Findung geeigneter zertifizierter IPT-Supervisorinnen bzw. Supervisoren

 

Stand: Freiburg, 15.02.2017

DGIPT-Vorstand