Zertifizierungskriterien

IPT Zertifizierung

Stand Januar 2016

IPT-Therapeut


Voraussetzungen:

1) Psychologen oder Ärzte mit abgeschlossener oder nahezu abgeschlossener Psychotherapieaus- bzw. -weiterbildung

2) Grundkenntnisse in der Behandlung depressiver Patienten (mindestens 1-jährige aktive Behandlung)

3) Lektüre des Behandlungsmanuals (Schramm, 2010; Stuttgart: Schattauer)

4) Absolvieren des folgenden Fortbildungsprogramms:
I. Didaktik: mindestens 24 Unterrichtseinheiten

Didaktische Einführung in die IPT (Theorie, Life- und Videodemonstrationen sowie Übungen zu IPT-spezifischen Strategien und in der IPT angewandten Techniken), von einem zertifizierten IPT-Trainer durchgeführt. In den Workshops ist ein Übungs- bzw. Praxisanteil von mindestens 40-50% der Zeit vorgesehen.

II. Supervision: mindestens 10 Unterrichtseinheiten

Video- oder audiogestützte Supervision von 2 ambulanten (oder einem stationären und einem ambulanten) depressiven Patienten (mindestens 15 Therapiesitzungen pro Fall, mindestens jede 3. Sitzung supervidiert = mindestens 10 Supervisionssitzungen) durch einen zertifizierten IPT-Supervisor (eine Supervisoren-Liste finden Sie hier).

Von den 10 Supervisionssitzungen können maximal 8 Sitzungen im Gruppenformat (Supervisionstage mit max. 6 Teilnehmern, Vorstellen mind. 1 Falles) unter Leitung eines anerkannten IPT-Supervisors erfolgen.  Mindestens 2 Sitzungen müssen als Einzelsupervision absolviert werden.

Aufteilungsvorschlag:

Phase

Anzahl

Supervisionsinhalt

Initiale Phase

1-2

v.a. Fokusfindung/Therapievertrag

Mittlere Phase

3-5

IPT- Arbeit am Fokus / Foki

Beendigungsphase

1

Rückblick/Abschied/Ausblick

III. Erfüllen der formalen Adhärenz-Kriterien (Skala s. “Adhärenzrating“) bei einem Supervisionfall, d.h. eine von einem weiteren IPT-Supervisor als adhärend geratete Videoaufnahme aus dem mittleren Teil der Therapie.

5) Mitglied der DGIPT e.V.


IPT-Trainer

Voraussetzungen:

1.) Zertifizierter IPT-Therapeut (mindestens 1 Jahr nach Zertifizierung)

2) Aktive therapeutische Tätigkeit mit IPT

3) Mitglied der DGIPT e.V.


Programm:

I. Mindestens 12 UE zusätzliche Workshops oder Praxistage (z.B. aus dem IPT-Curriculum, Hospitationen, Trainer-Treffen i.R. der Mitgliederversammlungen, etc.).

II. Teilnahme an einem IPT-Workshop mit mindestens 12 UE als Co-Trainer unter Anleitung eines zertifizierten IPT-Trainers (unentgeltlich).

 

IPT-Supervisor

Voraussetzungen:

1.) Zertifizierter IPT-Therapeut (mindestens 1 Jahr nach Zertifizierung)

2) Aktive therapeutische Tätigkeit mit IPT

3) Supervisor (nach allgemeinen Kriterien)

4) Mitglied der DGIPT e.V.